RSS

Schlagwort-Archive: Rezepte

Zimtbällchen

In der Weihnachtszeit habe ich es irgendwie nicht geschafft Plätzchen zu backen. Deswegen habe ich das einfach mal nachgeholt – schließlich schmecken die Zimtbällchen auch im Februar. Dafür braucht man nur wenige Zutaten und die sind echt schnell gemacht. Ich habe nun 2 Fotos von den Zimtbällchen gemacht, leider sind sie diesmal ziemlich auseinandergegangen und haben nicht mehr die Form von Bällchen, geschmeckt haben sie aber trotzdem 🙂

Hier das Rezept:Zimtbällchen2

Zutaten:

250g Puderzucker
300g gemahlene Haselnüsse
3 Eiweiß
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL gemahlener Zimt

 

Zubereitung:

Backofen auf 100 Grad (bei Umluft) vorheizen.

Eiweiß steif schlagen und dabei Puderzucker und Vanillezucker einrühren. Von der Eischneemasse etwa 4 Esslöffel zur Seite stellen. Anschließend die gemahlenen Haselnüsse und den Zimt unter die Eischneemasse heben.

Um die Zimtbällchen zu Kugeln zu formen, kann man die Hände am besten mit etwas Wasser anfeuchten (da die Masse sehr klebrig ist). Danach mit einem Holzlöffel oder ähnlichem eine kleine Mulde in die Zimtbällchen drücken und etwas von dem restlichen Eischnee in die Vertiefung geben. Wer mag kann auch noch eine Haselnuss oben draufsetzen.

Die Zimtbällchen etwa 25-30 Minuten backen.

Zimtbällchen

Advertisements
 
13 Kommentare

Verfasst von - 26. Februar 2016 in Backen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Glutenfreie Pizzamuffins

Zutaten:Pizzamuffins 2

23g Hefeteig Garant (Dr. Oetker)
250g glutenfreies Mehl
250ml Milch
1 TL Salz
40g Butter
1 Ei
etwas Pizzagewürz
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
1/2 Paprika
etwa 50g geriebener Käse

 

 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  2. Hefeteig Garant zuerst mit dem Mehl vermischen.
  3. Milch, Salz, Butter, Ei, Pizzagewürz und die Hälfte des Käses hinzufügen. Alles mit einem Mixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Die Zwiebel abziehen und klein würfeln. Anschließend mit dem Öl in einer Pfanne anschwitzen.Pizzamuffins 3
  5. Die Paprika ganz klein schneiden (besonders gut geht das mit dem Tupper-Turbo-Chef).
  6. Zwiebel und Paprika zum Teig geben und mit dem Mixer noch einmal verrühren.
  7. Den Teig in die Muffinformen geben, den restlichen Käse darüber verteilen und 15 Minuten ruhen lassen. Danach 20 bis 25 Minuten im Backofen backen.

 

Am besten schmecken die Pizzamuffins wenn sie noch warm sind. Man kann natürlich auch normales Mehl verwenden (wenn man sich nicht glutenfrei ernähren muss) und andere Zutaten hinzufügen, z.B. Salami, Schinken oder Champignons (ist ja Geschmackssache).

Ich habe 2 Portionen gebacken:
einmal mit glutenfreiem Mehl (da hatte ich den Käse im Teig vergessen und den nur über den Teig verstreut, war sehr lecker)
und einmal mit normalem Mehl (da hatte ich den Käse nur im Teig).
Die glutenfreien Muffins waren übrigens leckerer, die waren luftiger und vielleicht lag es auch an dem Käse oben drauf.

 

Pizzamuffins

 
4 Kommentare

Verfasst von - 4. Februar 2016 in Backen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Glutenfreier Haselnuss-Kirsch-Kuchen

Zutaten:Kuchen

3 Eier
100g Butter
150g Zucker
1/2 TL Backpulver
150g gemahlene Haselnüsse
1 Glas Schattenmorellen
2 EL Speisestärke
400g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Eier, Butter und Zucker schaumig rühren. Backpulver und gemahlene Haselnüsse unterrühren. Den Teig in eine gefettete Form geben und bei 150 Grad ca. 20-25 Minuten backen.
Die Schattenmorellen im Topf aufkochen, Speisestärke dazugeben und abkühlen lassen. Die Masse auf den abgekühlten Boden geben.
Sahne und Vanillezucker steif schlagen und oben drauf geben. Fertig!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 28. Dezember 2015 in Backen

 

Schlagwörter: , , , ,

Schnelle Frischkäsetorte

Für den Tortenboden:IMG_2172

200g Löffelbiskuits
120g Butter

Für die Füllung:

1 Beutel aus 1 Packung Zitronen-Götterspeise
200ml Wasser
200g Doppelrahm-Frischkäse
125g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
2 EL Zitronensaft
500g Sahne

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten (ohne Abkühl- und Kühlzeit)

1. Die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle zerbröseln. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und dann mit den Löffelbiskuits vermengen. Eine Springform (Ø 26cm)mit Backpapier belegen, die Löffelbiskuits-Butter-Masse gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel gut zu andrücken. Den Tortenboden kaltstellen.

2. Die Götterspeise mit 200ml Wasser, aber ohne Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und danach etwas abkühlen lassen.

3. Frischkäse, Zucker, Vanille-Zucker und Zitronensaft verrühren. Anschließend die lauwarme Götterspeise unterrühren und kalt stellen.

4. Die Sahne steif schlagen. Wenn die Masse anfängt dicklich zu werden, Sahne unterheben. Die Frischkäsecreme auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen. Die Torte für etwa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 9. November 2015 in Backen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Toffifee-Minikuchen oder Toffifee-Muffins

Zutaten:Toffifee-Minikuchen

100g Butter
150g Toffifee
200g Mehl
1 EL Kakaopulver
2 geh. TL Backpulver
2 Eier
80g brauner Zucker
200g Crème fraiche

Zubereitung:

1.Den Backofen auf 160° (Umluft) vorheizen. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen. Währenddessen die Toffifees halbieren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver in einer Schüssel mischen.

2.Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Créme fraiche und Butter einrühren. Anschließend die Toffifees und die Mehlmischung unter den Teig rühren.

3.Den Teig in die Förmchen füllen und im Backofen 25 Minuten backen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 19. Oktober 2015 in Backen

 

Schlagwörter: , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: